Porridge geht einfach immer


Hallo meine Lieben. Eins meiner absoluten Favorites in Sachen Frühstück ist das gute alte Porridge! In meiner Variante ist es ein Protein-Porridge, denn ich mische meistens noch Proteinpulver (also in meinem Fall entweder Wheyisolat oder veganes Whey) unter. Natürlich könnt ihr auch ganz normales Whey oder auch Casein verwenden. Das kann ich nur nicht, weil ich ja keine Milchprodukte vertrage. Porridge ist ein supervielseitiges Frühstück, dass sich einfach mit jeder Art von Gewürz und Obst kombinieren lässt. Egal ob Vanille-, Schoko-, Frucht- oder Gewürz- (z.B. Spekulatius oder Lebkuchen) Porridge ….bei diesem Gericht könnt ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen. Das Auge isst schließlich mit (andere Menschen haben Zen-Gärten oder Mandala-Malbücher – ich mach das mit Essen)…. :-)

Das Grundrezept ist bei mir eigentlich immer gleich simpel:

  • Gewünschte Menge Haferflocken (bei mir variiert es oft zwischen 35-100g)
  • Wasser (je nach gewünschter Konsistenz-also z.B. bei 50g Haferflocken 500ml Wasser)
  • Gewünschte Menge Wheyisolat, Whey oder veganes Whey
  • Evtl. Süßstoff
  • Evtl. Gewürz oder Fruchtpulver
  • Obst

Die Haferflocken mit dem Whey in einen Topf geben, das Wasser dazugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren, damit keine Klumpen entstehen. Alle weiteren Zutaten hinzufügen und langsam unter Rühren aufkochen. Solange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz entstanden ist. Fertig!

Als Anregung hab ich hier mal vier meiner Lieblingsvarianten als Beispiele zusammengestellt:

Vanille-Protein-Porridge

  • 50g Haferflocken Feinblatt
  • 500ml Wasser
  • 25g Wheyisolat Vanille (z.B. Isotech von Allstars)
  • 2 EL Erythrit
  • Etwas Zimt

 

Schoko-Protein-Porridge

  • 50g Haferflocken Feinblatt
  • 500ml Wasser
  • 25g Veganes Protein Schoko (z.B. Blendprotein von Beegreen in Mousse au Chocolate)
  • 1 EL stark entölter Backkakao
  • 2 EL Erythrit

 

Spekulatius-Protein-Porridge

  • 50g Haferflocken Feinblatt
  • 500ml Wasser
  • 25g Veganes Protein Vanille (z.B. The Vegan Vanille von Rockanutrition)
  • 1 EL Spekulatiusgewürz
  • 2 EL Erythrit

 

Himbeer-Protein-Porridge

    • 50g Haferflocken Feinblatt
    • 500ml Wasser
    • 25g Wheyisolat Vanille (z.B. Isotech von Allstars)
    • 1 EL Himbeer-Fruchtpulver (z.B. von Spicebar)
    • 2 EL Erythrit

     

    Was das Obst angeht, so steh ich einfach drauf mich zu verkünsteln, haha. Ich liebe es schöne Deko aus Obst zu machen und am besten noch eine selbst angerührte Creme aus Nussmus draufzuhaun….

    Naja – ihr seht es ja selbst ;)

     Porridge ist aber nicht nur einfach megalecker, sondern Haferflocken an sich, sind eine echte Wunderwaffe:

    100 Gramm Haferflocken enthalten:

    • 370 kcal
    • 13 g Eiweiß
    • 63 g Kohlenhydrate
    • 10 g Ballaststoffe
    • 7 g Fett

    Haferflocken sind komplexe Kohlenhydrate und sorgen deshalb für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl, denn der Magen braucht Zeit, um die Kohlenhydratketten zu zerlegen.

    Auch das Fett in Haferflocken ist gesund, da es reich an ungesättigten Fettsäuren ist. Die enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung und sättigen gleichermaßen. Außerdem können sie Verstopfungen entgegenwirken, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Bluthochdruck senken.

    Nach einem Haferflocken-Frühstück steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an, anders als nach einem Frühstück mit Nutellasemmeln (=Achtung hochdeutsche Übersetzung: Nutellabrötchen) . So ist die Gefahr von Heißhungerattacken geringer.

    Außerdem versorgen uns Haferflocken mit jeder Menge Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, Eisen, Zink, Folsäure, Vitamin E, Vitamin B2, Vitamin B6, Kupfer, Natrium, Kalium, Magnesium, Calcium und Phosphor. Zink ist übrigens für uns Mädels megawichtig für Haut, Haare und Nägel. Wer also häufig Haferflocken isst, pflegt gleichzeitig seine Haut und kann sogar das Hautbild verbessern.

    Also? Worauf wartet ihr noch Leute?? Ran an die Löffel und los geht’s!!

    Guten Hunger, Eure Pauli